Belletristik

Ein Sternenreich kurz vor dem Bürgerkrieg. Tranthar muss auf der Raumakademie erleben, was es heißt, von niederer Herkunft zu sein. Zwei Brüder werden von Attentätern gejagt und eine Mutter bangt um ihre Tochter. 718 Seiten voller Spannung. Kämpfe um Leben und Tod, Rache, Verzweiflung und Liebe.

Statt eines gemütlichen Mädelsabend mit Prosecco und Chips in Lottes Garten, starten die Freundinnen zu einer Kreuzfahrt. Abenteuer sind das Feuer im Leben, so Lottes Credo. Nebenbei erhofft sich Lotte, an Bord einen netten Mann zu treffen.

Es wird die Geschichte des zehnjährigen Paul erzählt, dessen größtes Problem ist, dass er nicht weiß, was er später einmal werden will. Der Zufall serviert ihm die Lösung auf dem Nachhauseweg, wo er einen folgenschweren Entschluss fasste: …„Jawohl!“, zischte er erleichtert beim Ausatmen. „Ich will ein Weiser werden!“ Doch wie wird man weise? Sechs lebensnahe Geschichten erklären es.

Marco Haller steht kurz vor seinem Durchbruch als international gefeierter Bildhauer, als seine Frau, Rebecca Haunstein, eine erfolgreiche Möbel-Designerin, an einem klinischen Burnout erkrankt, dessen dramatischer Verlauf das Leben der beiden aus den Fugen geraten lässt. Rebecca ist die Tochter einer Deutschen und des Italieners Lucio Panella, das Ergebnis einer kurzen Liaison in den 60er Jahren der Mutter Regina Haunstein mit dem damaligen Gastarbeiter. Eine emotionale Achterbahn der Gefühle.

Suwarna, ein einfaches indisches Mädchen, weder arm noch reich, lebt ein normales Leben in Indien. Sie liebt das Leben und ihre Freunde. Nach einem einschneidenden Ereignis in ihrem jungen Leben kommt sie mit ihren neunzehn Jahren zu ihrer Mutter nach Deutschland, wo sie ein unbeschwertes Leben lebt.... Ein autobiografischer Roman, der sich zwischen Vergangenheit und Gegenwart abwechselt und sich sehr subtil in den Genres Krimi noir, Psycho-, und Verschwörungsthriller bewegt.

Ella lässt sich nicht in die Karten sehen, das Ansehen ihrer Familie steht über allem. Das bekommt auch ihre Tochter, Marie-Claire, hautnah mit, als sie ihren tyrannischen Ehemann verlässt, bei ihrer Mutter einzieht und anfängt lästige Fragen über das spurlose Verschwinden ihres Vaters zu stellen. Eine bewegende Geschichte, mal nachdenklich, mal amüsant, aber keinesfalls langweilig.

Maria und Fedelinde leben schon lange mit ihren Ehemännern Erwin und Rolli und den beiden Freunden Dieter und Heinz in einem großen Hausin Castrop-Rauxel in einer Alten-WG. Alle sind schon seit ein paar Jahren Rentner. Außer Erwin, er ist Pensionär, weil er vorher verbeamteter Lehrer war. Im Sommer genießen alle zusammen ihren Ruhestand in Deutschland. Sobald es aber im Herbst draußen ungemütlich wird,fliegen sie zusammen in die Sonne, zum Überwintern nach Lanzarote.

2032 jährt sich ein bedeutendes historisches Ereignis zum dreihundertsten Mal. Im Jahre 1732 hat König Friedrich Wilhelm I. zwanzigtausend Lutheraner in seinem Land aufgenommen, die aus dem Salzburger Land ausgewiesen worden sind, und er hat ihnen in Ostpreußen neues Land gegeben. Die Autorin erzählt in dem Buch die Geschichte des Bauern Rupert Embacher. Er bewirtschaftet das Gut Großenberg als Lehnsmann für den Landesfürsten von Salzburg.

Der fünfzehnjährige Lukas wird von seinen Eltern im Namen Gottes geschlagen und missbraucht. Seine Erziehung ist geprägt von bizarren Glaubensregeln und Entbehrungen. Als er die todkranke Marie kennenlernt, beginnt er, sein bisheriges Leben zu hinterfragen. Wird es ihm gelingen, sich aus der Hölle zu befreien?

In diesem Buch findet ihr spannende Krimis, humorvolle Fabeln, nachdenklich machende Erinnerungen an die Nachkriegszeit und Berichte über Reiseabenteuer. Lustige Oster- und Weihnachtsgeschichten runden das Ganze ab.

Mehr anzeigen