Henni Liz Borßdorff

Autorenseite im "Schlaraffenland für Leser und Autoren"

Henni Liz Borßdorff schreibt unter anderem Namen Thriller, Romance, Sachbücher, Schullektüren. Studiert hat sie Germanistik, Erziehungswissenschaft, Musik.

 

Sie lebt und arbeitet als freie Autorin im Westzipfel: Die Kaiserstadt Aachen lässt grüßen.

 

Den Rest erzählt sie euch selbst

:

Wie ich auf die Winterjunge-Saga gekommen bin? Ganz einfach: Ich hab sie geträumt und am nächsten Tag mit dem Aufschreiben angefangen.

Als ausgewiesene Germanistin kein Problem für mich. In drei Wochen war ich damit fertig.

 

Quatsch! Natürlich war es ganz anders.

 

Ich bin eine Geschichtenerzählerin und habe meiner Tochter oft welche erzählt.

Eines Tages habe ich dann mit dieser Wintergeschichte begonnen und sie Tag für Tag weitergesponnen, und die Geschichte wurde immer wilder.

 

Meine Tochter war längst groß, als ich wie üblich Ostern in die Dolomiten zum Skifahren reiste. Ein wildes Schneetreiben verschüttete die Pisten. Mit viel Glück schaffte ich es, eine Hütte zu finden. Ich saß also mit wildfremden Leuten zusammen in einer kleinen, etwas schmuddeligen Berghütte und genehmigte mir gerade einen Glühwein, als die Türe aufging.

 

Da stand ER plötzlich. Mit Sicherheit hieß er nicht KAI,

aber in meinem Inneren nannte ich ihn so.

 

Er trug einen dunkelblauen Troyer mit offenem Reißverschluss,

kein Hemd oder Shirt drunter und eine total abgewetzte Jeans.

Vermutlich kam er aus der Scheune, dem Ziegenstall oder sonst woher,

jedenfalls nicht von der Piste. Er schaute auf - und für den Bruchteil einer Sekunde

trafen sich unsere Blicke. Seine sehr dunklen Augen, die helle Winterhaut und seine strubbeligen schwarzen Haare machten ihn zum Piraten, zum Wilderer

– jedenfalls hatte er das Zeug zum Gesetzesbrecher.

Er hätte mein Sohn sein können – doch ich war augenblicklich in ihn verliebt.

 

Aus dem Urlaub zurück begann ich zu schreiben. Und was jetzt vermutlich keiner glaubt:

Ich habe fünf Jahre an der Geschichte geschrieben, gefeilt, sie überarbeitet, Lektoren gelöchert … Es fühlte sich an, als ginge es um mein Leben. Und nun?

 

Spür die Magie der kalten Zeichen der Mitternacht und lies dich weg!

Vielleicht magst du genau dorthin: In die Winterwelt, die Lu so sehr anzieht,

dass sie jeden Gedanken an Vernunft aufgibt.

 

Für immer will sie in der fremden Welt verschwinden, um mit Kai zusammen zu sein.

Doch jemand ist hinter ihrem Geheimnis her – ein Unbekannter, intrigant,

unberechenbar und skrupellos.

 

Durch eine Fügung lernt sie den ungewöhnlichen Sander kennen und schätzen

– einen Jungen, ähnlich skrupellos wie Lus Gegner.

Mit ihm nimmt sie den Kampf auf gegen eine seltsame Vereinigung, die eigens zu existieren scheint, um ihr in die kalte Welt zu folgen…

Die Welt des Winterjungen übt auf mich eine ungeheure Faszination aus.

Und das sage ich jetzt nicht nur so dahin:

Ich bin total glücklich, wenn ich sie mit dir teilen darf.

Du findest mich übrigens auf Facebook. Ich freu mich auf dich.